Wohlfühlen mit Qigong

Qigong verspricht Entspannung, innere Balance und ein stärkeres Immunsystem. Die Methode bringt Körper, Seele und Geist in eine harmonische Verbundenheit. So bauen Sie Stress ab und stärken Ihre Selbstwahrnehmung.

Qigong beruht auf Atemtechniken und harmonischen Bewegungsabläufen.

Qigong-Übungen sind auch für Anfänger einfach zu lernen. Foto: © gradt – Fotolia.com

Was ist Qigong?

Qigong ist eigentlich einen Sammelbegriff von unterschiedlichen Übungsformen. Diese werden seit 2500 Jahren in China praktiziert und haben eine große Vielfalt entwickelt. „Qi“ heißt übersetzt Lebensenergie und „Gong“ bedeutet Arbeit oder Übung. Mit Atemtechniken und harmonischen Bewegungsabläufen aktivieren Sie Ihr Qi und damit die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers. Ziel ist es, die körperliche und seelische Gesundheit zu stärken. Die Menschen finden so Ausgeglichenheit und innere Ruhe.

Chinesische Medizin und Philosophie

Wollen Sie Qi-Gong erlernen, sollten Sie sich mit der fernöstlichen Kultur und chinesischen Medizin auseinandersetzen. Die chinesische Medizin richtet sich ganzheitlich aus und geht auf Körper, Seele und Geist ein.

Darüber hinaus ist die chinesische Medizin mit der fernöstlichen Philosophie verbunden. So helfen nach Meinung der Lehrer Bildvorstellungen bei der Meditation. Deshalb werden viele Übungen als Bilder oder Metaphern beschrieben.

Qigong erlernen

Qigong-Übungen sind für Anfänger schnell erlernbar und eignen sich für Jedermann. Bei gesundheitlichen Einschränkungen fragen Sie am besten Ihren Arzt oder Qigong-Lehrer. Wir empfehlen trotz vieler Fachbücher Unterricht mit Anleitungen. Der Lehrer geht dort idealerweise individuell auf Sie ein und korrigiert Fehlhaltungen.

Am besten üben Sie das Erlernte täglich zu Hause. Das hilft, Entspannung und innere Ruhe zu finden. Manche Qigong-Übungen eignen sich speziell für Kinder. Qigong-Übungen sind sehr vielfältig, haben aber alle ein Ziel: Verbesserung der geistigen und körperlichen Gesundheit. Sie harmonisieren und lenken das Qi.

Qi-Gong wirkt vielseitig und

  • fördert Wohlbefinden und Beweglichkeit,
  • stärkt das Immunsystem,
  • verbessert Konzentrationsfähigkeit,
  • steigert Ihre Selbstwahrnehmung,
  • dient der Entspannung

Und: Qigong kann lindernd wirken bei chronischen Erkrankungen wie Rückenschmerzen oder Rheuma. Mehr Informationen erhalten Sie bei der Deutschen Qigong Gesellschaft. Wohlfühlen mit Qigong.

 

Weitere Artikel:

Leichtes Übergewicht verlängert das Leben

Die Macht der Farben

Schnell entspannt: Quicktipps für zwischendurch

Mit der richtigen Technik entspannt durch die 2. Lebenshälfte