Harmonie am Arbeitsplatz

Viele Menschen wünschen sich ein gutes Betriebsklima.

Gutes Auskommen mit den Kollegen ist für Wohlbefinden am Arbeitsplatz wichtig. Foto: © Peggy Blume – Fotolia.com

Mit den Kollegen verbringen viele Menschen mehr Zeit als mit der Familie. Der Arbeitsplatz wird zum „zweiten Zuhause“. Deshalb ist der Wunsch nach einem guten Betriebsklima weit verbreitet. Wie schaffen Sie Harmonie am Arbeitsplatz.

Selbstgestalteter Arbeitsplatz

Fragen Sie nach ergonomischen Büromöbeln, um Rückenschmerzen zu vermeiden. Stellen Sie die Büromöbel auf Ihre Körpergröße ein. Manche Menschen fühlen sich wohler, wenn sie Ihren Arbeitsplatz individuell gestalten dürfen:

Ein Foto von der Familie und das Maskottchen stehen auf vielen Schreibtischen. Übertreiben Sie es aber nicht mit dem Nippes, das wirkt schnell unprofessionell. Der Klassiker: Eine Topfpflanze macht den Büroraum heimeliger und sorgt für Harmonie.

Die lieben Kollegen

Was tun, wenn ein bestimmter Kollege nervt? Viele Kleinigkeiten können sich zu einem echten Ärgernis auswachsen – wie die Tatsache, dass der Kollege ständig nörgelt oder mit lauter Stimme die Arbeit unterbricht. Faustregel für einen Büroalltag in Harmonie: Nicht schweigen. Sprechen Sie den Kollegen auf die Unstimmigkeiten an. Auch wenn es unangenehm ist – gehen Sie den direkten Weg, um Missverständnisse zu vermeiden.

Passen Sie auf, was Sie sagen: Deutet der neue Kollege Ihre ironischen Bemerkungen falsch? Waren Sie gerade zu harsch? Manche Bemerkungen werden schnell missverstanden. Gleiches gilt andersrum: Haben Sie eine Bemerkung des Kollegen falsch interpretiert? Nehmen Sie selbst Rücksicht auf Ihre Kollegen. Und machen Sie Komplimente. Das gilt vor allem bei Kollegen, die viel jammern. Lob tut ihnen gut und ist möglicherweise der Grund für die Nörgelei.

Wenn Ärger im Anmarsch ist: Lassen Sie sich nicht von Gefühlen leiten, sondern analysieren Sie die Situation. Was ist die Ursache des Konflikts? Wie lässt er sich zur Zufriedenheit aller Beteiligten lösen? Was kann ich für Harmonie am Arbeitsplatz tun? Das gilt nicht nur im Umgang mit Kollegen, sondern auch im Umgang mit dem Chef.

Sprechen Sie mit Ihrem Chef, wenn der Ärger mit Ihrem Kollegen nicht abreißt. Es gibt darüber hinaus professionelle Streitschlichter, sogenannte Mediatoren, die Ihnen helfen können. Hier finden Sie ein Mediatorenverzeichnis oder eine Mediatorenvermittlung.

Achten Sie auf Ihre Work-Life-Balance

Bringen Sie sich in Ihren Job ein – aber übertreiben Sie es nicht! Ziehen Sie die Notbremse, sobald Sie erste Anzeichen einer Überbelastung bemerken. Wenn Sie abends nicht mehr schlafen können, dann sollten Sie einen Gang runterschalten. Delegieren Sie Aufgaben im Büro und sagen Sie auch mal Nein. Entspannen Sie sich abends mit Ihren Lieblingsbeschäftigungen. Vergessen Sie nicht: Berufs- und Freizeitleben sollten immer harmonisch ausbalanciert sein.

Eine harmonische Beziehung dank der richtigen Balance

Harmonie in der Partnerschaft – mit Wellness

Wohlfühlen mit Qigong