Goldene Regeln für eine harmonische Beziehung

Sie haben Ihren Traumpartner gefunden? Herzlichen Glückwunsch! Wir stellen Ihnen die goldenen Regeln vor, die sowohl in frischen als auch in langjährigen Beziehungen für ein harmonisches Zusammenleben sorgen.

Verliebtes Paar genießt Harmonie.

Mehr Zeit füreinander im Alltag: Ein wichtiger Baustein für eine harmonische Beziehung. Foto: © detailblick – Fotolia.com

Klären Sie anfangs wichtige Fragen

Zu Beginn einer neuen Beziehung müssen sich die frisch Verliebten erst richtig kennen lernen. Wichtig: Gehen Sie ohne Angst in die neue Partnerschaft und befreien Sie sich von den Altlasten der vorherigen Beziehung. Sie lassen sich auf einen neuen Menschen ein, geben Sie ihm eine Chance! Das ist leichter gesagt als getan – die Mühe lohnt sich aber: Die Harmonie in der Beziehung bessert sich, wenn keiner der Partner Misstrauen und Ängste hat.

Sie wollen zusammenziehen oder planen, eine Familie zu gründen? Klären Sie vorher alle wichtigen Fragen: Wer bezahlt was und wem gehören welche Sachen in der gemeinsamen Wohnung? Wollen Sie Ihr Geld gemeinsam verwalten oder lieber getrennte Konten? Wer übernimmt welche Aufgaben im Haushalt? Diese Fragen klärt das Paar am besten vorher zur Zufriedenheit jeder Seite ab – das vermeidet spätere Spannungen.

Sex und Zuhören stärkt die Beziehung

Studien zeigen, dass ein unerfülltes Sexleben für Männer wie Frauen der Hauptgrund für Fremdgehen ist. Fragen Sie Ihren Partner nach seinen erotischen Sehnsüchten und sorgen Sie für Abwechslung. Sex kann die Harmonie in der Beziehung stärken. Zweite Ursache, die Fremdgeher für ihre Seitensprünge angeben: Einsamkeit in der Beziehung durch mangelnde Kommunikation. Tauschen Sie sich über den Tag aus und teilen Sie wichtige Gedanken mit dem Partner.

Was immer gut tut: Machen Sie Ihrem Partner ein Kompliment, das stärkt die Zufriedenheit. Zeigen Sie Anerkennung für seine Leistungen in Beruf und innerhalb der Familie. Achten Sie dabei ebenso auf sich selbst und sprechen Sie Ihren Partner umsichtig auf Unstimmigkeiten an, die die Harmonie beeinträchtigen.

Mehr Zeit füreinander

Verbringen Sie im Alltag regelmäßig Zeit miteinander – und zwar bewusst. Das kann das gemeinsame Abendessen oder der tägliche Spaziergang sein. Gemeinsame Rituale stärken die Partnerschaft und sorgen für ein Zusammenleben in Harmonie. Es darf nur nicht langweilige Routine werden. Rufen Sie sich gemeinsam mit dem Partner schöne Erlebnisse in Erinnerung – wie beispielsweise die erste gemeinsame Reise oder die Hochzeit.

Gemeinsame Interessen stärken die Beziehung, denn Sie bieten die Möglichkeit, die Freizeit gemeinsam zu verbringen. Unterstreichen Sie Ähnlichkeiten: Wenn Sie die gleichen Ziele haben, ist das ein gutes Zeichen, finden Experten.

Lesen Sie auch:

Relaxen am Wochenende

Die Macht der Farben

Harmonie in der Partnerschaft – mit Wellness

Soziale Kontakte verlängern das Leben