Feng Shui für die Harmonie

Eine schöne Atmosphäre in der gemeinsamen Wohnung kann eine Beziehung harmonisch gestalten. Dabei liefert Feng Shui viele Anregungen. Feng Shui ist die Lehre vom Leben in Harmonie mit der Umgebung.

Eine harmonische Umgebung tut der Beziehung gut.

Eine neue Einrichtung im Schlafzimmer kann die Beziehung wieder in Schwung bringen. Foto: © drubig-photo – Fotolia.com

Feng Shui entstand aus verschiedenen chinesischen Traditionen. Hauptsächlich geht es darum, Balance und Harmonie in sein Leben und Umfeld zu bringen. Auf ein vernünftiges Maß heruntergebrochen und dem individuellen Lebensstil angepasst, kann Feng Shui vielfältige Anregungen für eine harmonisches Umfeld bieten.

Machen Sie Platz für Neues!

Feng Shui zielt vor allem auf die Wohnungseinrichtung ab. Tipp: Entrümpeln Sie Ihre Wohnung und schaffen Sie Platz. Das bietet sich an, wenn Sie beispielsweise mit dem Partner zusammen- oder umziehen wollen. Was wollten Sie schon länger loswerden? Wie soll die gemeinsame Einrichtung aussehen? Wichtig: Vergessen Sie nicht, den Partner mit einzubeziehen. Entscheiden Sie gemeinsam!

Yin und Yang für das Schlafzimmer

Richten Sie nun die Wohnung nach Feng-Shui-Regeln ein. Die Grundlehre beruht in weiten Teilen auf dem Yin-Yang-Prinzip: Yin und Yang stehen für positive und negative Energien, die gegensätzlich und zugleich verbunden sind. Yin symbolisiert Dunkelheit und Entspannung, während Yang für Helligkeit und Arbeit steht. Beide Gegensätze sollten in Ihrer Wohnung harmonisch zur Geltung kommen und helfen Ihnen dabei, sich wohl zu fühlen.

Feng-Shui-Experten versprechen sich von einer Stärkung der Yin-Elemente eine beruhigende Wirkung. Das Schlafzimmer braucht demzufolge eine Extraportion Yin: Gestalten Sie Ihr Schlafzimmer mit Möbeln in sanften Formen und gedeckten Farben. Weiche Kissen und Decken verleihen dem Raum ebenso mehr Yin. Yang-Elemente wirken dagegen belebend und eignen sich für das Arbeitszimmer. Eine gute Beleuchtung, helle Farben und moderne Möbel stärken das Yang.

Eine große Rolle in der Lehre des Feng Shui spielt die Lebensenergie Chi. Sie sollte jedes Haus in angemessener Weise durchfließen, damit Sie in Harmonie wohnen können. Das Chi durchfließt mehrere Zustände in fünf Elementen: Holz, Wasser, Feuer, Metall und Erde.

Diese Elemente stehen in Beziehungen zueinander und sollten in Harmonie und gemäß Ihrem Zyklus angeordnet werden. Ein Feng-Shui Berater hilft Ihnen gerne. Tipp: Wenn Ihr Zimmer zu viele Wasserelemente (blaue Farben und wellige Gegenstände) enthält, können Sie mit dem Element Holz (Pflanzen und Holzmöbel) gegensteuern. Das Element Feuer stärken Sie mit rötlichen Farben und Kerzen. Zum Element Erde passen Naturmaterialien, während Metall durch glänzende Accessoires zur Geltung kommt.

Gemeinsames Projekt stärkt Bindung

Die schöne neue Wohnung und die sinnlichste Ausstattung helfen wenig, wenn die innere Gemütslage nicht stimmt. Kommunikation mit dem Partner hilft – das gemeinsame Projekt wie die Umgestaltung der Wohnung bringt Sie einander näher. Sie verbringen gemeinsame Zeit und lernen Ihre Wünsche und die des Partners besser kennen. Lesen Sie auch: Harmonie mit Wellness

Mehr Informationen:

Schnell entspannt: Quicktipps für zwischendurch

Die Macht der Farben

Eine harmonische Beziehung dank der richtigen Balance