Eine harmonische Beziehung dank der richtigen Balance

Harmonie ist die Basis jeder dauerhaften Beziehung. Das bedeutet nicht, jede freie Minute mit seinem Partner zu verbringen. Zu viel Nähe und Einigkeit führt nicht zu mehr Harmonie. Partner sollten stattdessen besser darauf achten, ihre Individualität zu bewahren. Gelegentliche Meinungsverschiedenheiten sind für eine Beziehung gesund und fördern die Harmonie.

Eine harmonische Beziehung  festigen wir jeden Tag neu und das nicht nur durch gegenseitige Liebesschwüre. Der Schlüssel zu anhaltender Liebe liegt darin, auf seinen Partner ebenso wie auf sich selbst zu hören. In einer langjährigen Partnerschaft führt die richtige Balance zwischen Gleichklang und Individualität zum Ziel.

Die richtige Balance zwischen den Partnern ist der Schlüssel für eine glückliche Beziehung.

Harmonie ist der Schlüssel für eine langjährige, glückliche Beziehung. Foto: © Kzenon – Fotolia.com

Kommunikation statt Konfliktscheue

Eine harmonische Beziehung lebt in erster Linie von der Kommunikation beider Partner. Wer seinen Lebensgefährten nach seinen Wünschen, Sehnsüchten und Vorstellungen fragt, weiß was in ihm oder ihr vorgeht. Gleichzeitig ist es ratsam, seine eigenen Gedanken mitzuteilen. Das verhindert von vornherein viele Missverständnisse.

Konfliktscheue erreicht in Beziehungen auf Dauer das Gegenteil. Reibereien sind selbst in der harmonischsten Beziehung unumgänglich. Verständigen Sie sich auf eine Streitkultur, in der beide Partner alles aussprechen können. Meinungsverschiedenheiten verbunden mit der Bereitschaft zur Versöhnung sorgen für erfrischende Neuanfänge. Vermeiden Paare Konflikte um der Harmonie willen, riskieren sie anstelle einer Meinungsverschiedenheit den „großen Krach“.

Abstand und Nähe im Gleichgewicht

Sie verbringen gerne viel Zeit mit ihrem Partner? Gut so! Das ist eine der Grundfesten einer harmonischen Beziehung. Der Kontakt zu anderen Menschen sollte aber nicht zu kurz kommen. Sind Paare sich ausschließlich selbst genug, sagen Beziehungsforscher ihnen nur ein kurzes Glück vorher. Der Kontakt zu Freunden hilft dabei, neue Blickwinkel und Ideen in die Beziehung zu bringen und erhält die Spannung aufrecht.

Ebenso raten Experten, gelegentlich eine kleine Auszeit von einander zu nehmen. Weg- und Rückbewegung vom und zum Partner erhalten die Spannung aufrecht. Gönnen Sie sich einen kurzen Urlaub mit Freunden oder bei Ihrer Familie! Die Auszeit gibt Ihnen Gelegenheit, sich Ihr Glück aufs Neue bewusst zu machen. Kehren Sie nach Hause zurück, haben Sie umso mehr mit ihrem Partner zu besprechen.

Spannung und Individualität erhalten

In einer harmonischen Beziehung ist anhaltende sexuelle Spannung für fortwährende Anziehung unabdingbar. Eine leichte Abnahme der gegenseitigen Anziehung ist in längeren Partnerschaften normal. Es bieten sich Ihnen aber viele Möglichkeiten, das Feuer zu erhalten. Machen Sie ihrem Partner bewusst, dass Sie unterschiedliche Sehnsüchte und Leidenschaften haben. Überraschen Sie ihn oder sie mit dem, was Ihnen gefällt!

Das zeigt: Die eigenen Bedürfnisse brauchen in einer harmonischen Beziehung Platz. Stellen Sie ihre eigenen Wünsche nicht um der totalen Symbiose willen in den Hintergrund. Individualität und Eigenständigkeit sind der beste Nährboden für Harmonie in der Beziehung. Das gilt genauso für Ihr Gegenüber. Versetzen Sie sich in Ihre „bessere Hälfte“ hinein und überlegen Sie, wir er oder sie sich fühlt. Erreichen Sie mehr Harmonie mit Fengshui oder Harmonie mit Wellness.

Harmonie in der Partnerschaft – mit Wellness

Wohlfühlen mit Qigong

Harmonie am Arbeitsplatz