Langfristig Stress abbauen

Innere Ruhe festigen und bewahren – Stresserleben kann langfristig und wirksam auf drei Ebenen bekämpft werden:

Ebene 1:
Reduzieren oder eliminieren Sie konsequent stressauslösende Faktoren

Das geht beispielsweise, indem man Arbeitsabläufe umorganisiert, eine ungute Partnerschaft beendet oder die Aufgaben in der Familie gleichmäßiger verteilt. Konkret heißt das, man muss seine persönliche Situation analysieren und Prioritäten setzen.

Fehlende Zeit wird in vielen Fällen als zentrale Ursache von Stressproblemen berichtet. Eine wertvolle Methode des Zeitmanagements ist die Identifikation von Zeitfressern. Für welche Dinge nutzen Sie Ihre Zeit? Sind diese Dinge wirklich wichtig und von was lassen Sie sich ablenken? Lernen Sie Nein zu sagen, suchen Sie nach Unterstützung und bauen Sie ein soziales Netzwerk auf.

Ebene 2:
Verändern Sie Ihre Einstellung und Bewertung

„Es sind nicht die Dinge selbst, die uns beunruhigen, sondern die Vorstellungen und Meinungen von den Dingen“ (Epiktet, griechischer Philosoph um 100 n. Chr.). Es kann sich beispielsweise lohnen, perfektionistische, überzogene Leistungsansprüche kritisch zu überprüfen und eigene Leistungsgrenzen zu akzeptieren – oder auch mehr innere Distanz zu den alltäglichen Aufgaben aufzubauen. Gönnen Sie sich etwas Besonderes! Genuss ist jederzeit und überall möglich, man muss ihn nur zulassen. Sich bewusst Genuss zu gönnen, steht im Gegensatz zu Perfektionsstreben und Leistungsanspruch. Genusstraining ist auch eine Form der Selbstfürsorge.

Ebene 3:
Lindern Sie körperliche und seelische Folgen von Stress

Progressive Muskelrelaxation, autogenes Training sowie Hatha-Yoga und Tai-Chi sind, nur um einige zu nennen, geeignete Entspannungsverfahren, um ruhiger zu werden. Auch Sport und Bewegung bieten die Gelegenheit, aufgebaute Anspannung wieder loszuwerden: Stresshormone werden abgebaut, das Immunsystem wird stabilisiert, Muskelverspannungen können gelöst werden. Bewegung hat zudem auch positive Effekte auf einen erhöhten Blutdruck. Durch Bewegung kommen die Gedanken in Fluss, Ängste werden abgebaut und das innere Gleichgewicht wird stabilisiert.

Schließlich kann man die Entspannung und Beruhigung auch medikamentös begleiten. Häufig werden natürliche Arzneimittel empfohlen. Natürliche Arzneimittel können sowohl die Entspannung am Tag als auch einen ruhigen Schlaf in der Nacht unterstützen. So können Sie erholt und gestärkt aufwachen und sich konzentriert und gelassen Ihren täglichen Aufgaben stellen (www.neurexan.de).

Auch interessant für Sie:

Tierische-Therapeuten

Tierisch gute Therapeuten

Langzeitstudien zeigen, dass das Zusammenleben mit Tieren die Lebensfreude steigert, das Stresslevel senkt und das Wohlbefinden verstärkt. Zudem wird der Gesundheitszustand positiv beeinflusst. Tierfreunde nehmen deutlich weniger Arztbesuche in Anspruch. Ein …

weiterlesen
Frau liegt auf einer Matte und führt die Muskelentspannung nach Jacobsen durch

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Die progressive Muskelentspannung hilft uns dabei, durch körperliche Entspannung innere Ruhe zu erlangen. Das gezielte An- und Entspannen bestimmter Muskelgruppen führt zu einer besseren Eigenwahrnehmung. Das so entstehende Gefühl von …

weiterlesen